Ostküste & Borneo

Die Ostküste Malaysias ist die Heimat der Riesenschildkröten und Inbegriff für kilometerlange Strände und kulturelle Pracht. Der besondere Charme dieses Landstriches ergibt sich aus der gemächlichen Ruhe und der unverfälschten Lebensweise seiner Bewohner – hier gehen die Uhren noch etwas langsamer. Eine grosse Attraktion sind die gigantischen Wasserschildkröten, die zwischen Mai und September in nächtlicher Schwerstarbeit ihre Eier ablegen. Interessante Ausflugsziele ab Kuantan und Cherating runden das Bild ab.


Empfohlene Reisezeit: März bis Oktober

 

Ostmalaysia, besser bekant als Borneo, ist ein Synonym für „Ferien mit einem guten Schuss Abenteuer“ – wer sich hier auf eine Rundreise begibt, wird unvergessliche Eindrücke mit nach Hause nehmen. Es locken einer der höchsten Berge Südost-Asiens, der 4000 Meter hohe Mount Kinablau, Mega-Höhlensysteme und dichter Regenwald. Ein Besuch bei den Ureinwohnern, den Iban, darf nicht fehlen – für viele Gäste ist die Übernachtung im traditionellen Langhaus ein unvergessliches Highlight. Und an die imposanten Orang Utans verliert sowieso jeder sein Herz... Für einen erholsamen Badeaufenthalt stehen reizvolle Resorts bei Kuching (Hauptstadt des Bundesstaates Sarawak) und Kota Kinabalu (Hauptstadt von Malaysias östlichstem Bundesstaat Sabah) zur Auswahl. Für die Ostküste und Borneo gilt: Sie dürfen kein Nachtleben oder ein grosses Rahmenprogramm erwarten – dafür aber Ruhe und ein Stück echtes Malaysia.

Empfohlene Reisezeit: April bis September